Armand Rech


Unsere Trainer auf Mallorca im Gespräch | Ein Interview zum beliebten Laufcampus Runningcamp "50plus"

 

Sabine Wagner: Hallo Armand, seit einigen Jahren bist du der verantwortliche Headcoach bei den Laufcampus Runningcamps 50plus. Was ist das besondere an diesen Runningcamps?

Armand Rech: Das Besondere ist, dass in diesem Camp alle Teilnehmer älter sind als 50 Jahre, und dass wir hier vier Trainer einsetzen (also noch einen mehr als üblich), weil es auch eine Wiedereinsteigergruppe gibt.

 

Inwiefern unterscheiden sich die 50plus Laufseminare von den übrigen Runningcamps bei Laufcampus?

Eigentlich gar nicht. „Eigentlich“ deshalb, weil wir hier nur noch intensiver auf das Thema Regeneration eingehen. Auch ein Ergänzungstraining – wie  beispielweise unser 6-aus-4-Athletiktraining – wird mit zunehmendem Alter immer wichtiger. Darauf achten daher ganz besonders.  Ansonsten unterscheidet sich das Seminar nicht grundsätzlich von unseren anderen Laufwochen.

 

Abgesehen vom Alter, wer darf daran teilnehmen? Gibt es Mindestvoraussetzungen?

Eine Stunde sollten die Teilnehmer, um in einer der drei Gruppen dabei zu sein, locker laufen können. Wer das nicht kann, für den besteht die Möglichkeit, bei den Wiedereinsteigern mitzulaufen - hier werden die Strecken durch laufen mit Gehpausen absolviert.

 

Sind die Trainer eigentlich auch älter als 50?

Nicht ganz, aber im Schnitt kommen wir hin. Alle sind aber sehr nahe dran... :-)

 

Bedeutet das 50plus-Konzept eigentlich, dass man als älterer Läufer/als ältere Läuferin an den „normalen“ Runningcamps nicht teilnehmen darf?

Nein, darum geht es nicht. 50+ ist vielmehr die Idee, dass vielleicht viele keine Lust haben, sich mit 30-Jährigen zu messen, auch wenn sie es könnten. Jeder darf sich aber ganz gerne auch für ein „normales“ Camp anmelden, obwohl unser Camp (abgesehen davon, dass wir nicht mehr die jüngsten Hüpfer sind...) auch durchaus normal ist .

 

Gibt es eigentlich noch freie Plätze und bis wann sollte man sich spätestens anmelden?

Ja, es gibt noch freie Plätze, allerdings ist das Camp schon gut gebucht. Es gibt keine Anmeldefrist, aber um in den Genuss dieses schönen Erlebnisses zu kommen,, würde ich nicht mehr zu lange warten.

 

Ein Wort zu dir. Du bist beruflich als Trainer aktiv. Was bietest du wo an?

Ich biete Laufen von A bis Z hier in Luxemburg an, vom Laufanfänger bis zum Marathonläufer; Leistungsdiagnostik, Trainingsplanung, Seminare, Personaltraining, Vorträge. Außerdem bin ich in Euskirchen bei einigen Seminaren als Dozent in der Trainerakademie, wo wir angehende Trainer ausbilden dabei.

 

Zum Abschluss: Nenn mir abschließend drei Gründe, warum man an diesem Laufseminar unbedingt mal teilnehmen sollte?

1.    Die besondere Laufcampus Stimmung, auch bekannt unter Laufcampus Beat.

2.    Das abwechslungsreiche Programm mit den tollen Strecken unter der Mallorca Sonne genießen, Sport gepaart mit Urlaub, wenn hier meistens noch schlechtes Wetter ist.

3.    Das Trainerteam, welches sich in der gesamten Woche darum kümmert, dass jeder Teilnehmer glücklich und zufrieden ist. Alle Trainer leben diese Woche und haben Spaß an der Arbeit, und genau diese Lust zu laufen, an der Bewegung überträgt sich an die Teilnehmer.