Trailrunning

Trailrunning

Was Trailrunning besonders macht

Trailrunning MallorcaLassen Sie uns über Trailrunning reden, eine der echten Boom-Disziplinen in der prosperierenden Laufszene. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Trends und Themen für Trailrunner. Wenn Sie mehr erfahren wollen, dann empfehlen wir Ihnen das E-Book "Offroad - Mehr als Laufen" von Laufcampus Macher Andreas Butz und Trailexpertin Andrea Löw.

Trailrunning Camps auf Mallorca

Was ist Trailrunning?

  • Trailrunning ist einer der sich am schnellsten entwickelnden Lauftrends. Mit was? Mit Recht!
  • Trailrunning ist die beste Antwort für alle, die behaupten, Laufen sei langweilig.
  • Trailrunning ist die komplexeste Form, sich laufend fortzubewegen. Denn Trailrunning fordert den ganzen Menschen: die Muskulatur, die Koordinationsfähigkeit und die Achtsamkeit.
  • Trailrunning ist für Trailrunner weit mehr als nur Sport. Trailrunning hat für die meisten Läufer viel mit Genusslaufen, Erlebnislaufen und Umweltbewusstsein zu tun.

Wo findet Trailrunning statt?

  • Trailrunning heißt Laufen abseits befestigter Wege. Verschlungene Pfade dienen hier als Laufstrecken. Singletrails sind besonders schmale Pfade, auf denen man nicht nebeneinander laufen kann.
  • Trailrunning Wettbewerbe sind meist Langstreckenläufe, im Gegensatz zu Crossläufen auf abgesteckten Parcourstrecken. Während die Crosslaufsaison in den Wintermonaten ist, finden Trailläufe bevorzugt im Frühjahr, Sommer und Herbst statt.
  • Trailrunning ist der Natur sehr nah - obwohl es auch in manchen Städten spannende Trails zu entdecken gibt.
  • Trailrunning findet auf Schotter-, Wald- und Wiesenwegen statt, in fernen Bergregionen oder heimischen Wäldern, führt über Wurzeln und Geröllpfade.
  • Auf Mallorca findet ein Traillauf auf dem Fernwanderweg GR221 statt, dem Trockensteinpfad „Ruta de Piedra en Seco“. Siehe dazu den Film von Laufcampus Gründer Andreas Butz über den Trail Mallorca Serra de Tramuntana.

Training für Trailrunning

  • Trailrunning ist auch für erfahrene Läufer eine Chance, sich als Läufer neu zu entdecken. Gute Trailläufer sind geübte Trailläufer. Schnelligkeit und die Vermeidung von Verletzungen sind das Ergebnis von vielen Trainingsstunden in profiliertem Gelände.
  • Trailrunning Training bringt viel Abwechslung ins Lauftraining. Fahrtspiele auf Singletrails sind sehr kurzweilig. Hügelfahrtspiele, berghoch schnell und bergab langsam, dann umgekehrt, also bergab zügig und berghoch langsam, bringen Kraft und verbessern die Koordination.
  • Das Laufcampus Trailrunningcamp auf Mallorca liefert hier ein perfektes Training

Ausrüstung für Trailrunning

  • Trailrunning ist eine echte Shopping Chance für alle, die gerne einkaufen, aber meinen, schon alles zu haben.
    Da Trails sehr unterschiedlich sein können, benötigt man Schuhe für verschiedene Untergründe. Ein Trailschuh, der auf lockerem Boden sehr guten Halt gibt, kann auf steinigen Bergpfaden zu weich in der Sohle sein und Steinspitzen nicht ausreichend absorbieren.
  • Gamaschen helfen Sand, Steine und Feuchtigkeit aus dem Schuhinneren fernzuhalten und schützen je nach Länge und Beschaffenheit auch vor Verletzungen.
  • Wer bisher Nordic Walker belächelt hat, entdeckt beim Trailrunning auf einmal Einsatzschancen für Stöcke. Berghoch und bergab mit Bedacht eingesetzt können Sie für Entlastung der Beine und höheres Tempo sorgen.
  • Trailrunning Wettkämpfe fordern oft Selbstversorgung über längere Passagen. Trinkrucksäcke mit Stauraum für Wechselkleidung, Nahrung und technisches Equipment sind für Trail Runner ein Muss.
  • Trailrunner lieben GPS.
  • Und auch die modischen Vorlieben sind bei Trailrunnern durchaus anders. Nicht wenige tragen über ihre enge Lauftight noch weite Hosen drüber.

Geübte Trailrunner

  • können Wanderkarten lesen und verstehen es, Trailrouten gewissenhaft vorzubereiten,
  • denken weniger in Kilometern, mehr in Höhenmetern und in Stunden und Minuten,
  • tänzeln mit sicherem Tritt bergab, während andere staksig nach unten laufen und
  • haben oft mehr Freude am Laufen